Erfolgreiche Unternehmensführung durch kalkulierte Risiken

Jeder von uns ist schon einmal ein Risiko eingegangen. Ob es nun in der Liebe oder im Geschäftsleben war, manchmal muss man halt, auf gut Deutsch gesagt, ins kalte Wasser springen. Doch nicht jede Lebenssituation erfordert das gleiche Maß an Risiko und deshalb ist es wichtig in einigen Bereichen, wie etwa im Geschäftsleben, kalkulierte Risiken einzugehen. Denn wann und vor allem was man riskiert, könnte am Ende über Ihren Erfolg oder Ihre Niederlage, wenn nicht sogar über Ihre Existent entscheiden.

 

Dies hat auch FedEx Gründer und Geschäftsführer Fred Smith am eigenen Leib zu spüren bekommen. Das millionenschwere US-amerikanische Kurier – und Logistikunternehmen, das jedes Jahr Milliarden von Paketen in über 220 Länder liefert, musste zu Beginn seiner Firmengeschichte nämlich vor dem Konkurs gerettet werden. Und wie macht man dies am besten? Mit einer Runde Blackjack! Das dachte sich auch Smith als er mit den letzten $ 5,000 der Firma nach Las Vegas flog, nachdem ein weiter Firmenkredit von der Bank abgelehnt wurde.  Smith hatte Glück und gewann $27,000, mit denen er die anstehenden Treibstoffkosten bezahlen konnte und so das Unternehmen vor dem Bankrott rettete. Im Fall FedEx hat sich nochmal alles zum Guten gewendet, denn Smith wusste wie er möglichst berechnende Risiken beim Glückspiel eingeht. Dies gehört nämlich zum Erfolgsrezept im Glückspiel. Damals klang die Idee, um sein Unternehmen Blackjack zu spielen, verrückt. Heutzutage ist die Glücksspielbranche gewachsen und in immer mehr Ländern akzeptiert. Vor allem das Digitale Wachstum hat sehr dazu beigetragen und viele Anbieter haben sich ebenfalls online etabliert. Manche Menschen nutzen dies zu ihrem Vorteil und verdienen sogar damit ihr Geld.

 

Doch wann sollte man sich auf Risiken in seiner Karriere, wie Smith es vorgemacht hat, einlassen und wann nicht? Ist am Spruch, wer nicht wagt, der nicht gewinnt, wirklich etwas dran? Ja, in der Tat. Eine Studie für das National Bureau of Economic Research in den USA hat festgestellt, dass Menschen, die schon zu Kindertagen mehr risikofreudig waren, in der Zukunft als Unternehmer erfolgreicher sind. Die Risikobereitschaft ist also ein Persönlichkeitsmerkmal von erfolgreichen Unternehmern, aber der Erfolg beruht oftmals auf kalkulierten Risiken. Denn nur sehr wenige Unternehmer stürzen sich blind, ohne jegliche Recherche oder einen Businessplan ins Geschehen und warten auf den Erfolg, vor allem, wenn dabei das eigene Vermögen investiert wurde.

 

Man muss schon wissen, wovon man redet und insbesondere wer die Konkurrenz ist. Aber, wenn nicht nur der Wille und Mut groß sind, sondern Sie auch fest an Ihre Idee glauben, ist es ausschlaggebend den ersten Schritt in die Businesswelt zu wagen. Durchdenken Sie den Zeitpunkt und die Gelegenheiten, aber überdenken Sie diese nicht, denn den einzig richtigen Zeitpunkt gibt es kaum. Also, warten Sie nicht zu lange. Schieben Sie riskante Entscheidungen nicht vor sich hin, da Sie dadurch nicht sicherer werden. Entscheiden Sie am Ende am besten mit Ihrem Kopf, Ihrem Herzen und Ihrem Bauchgefühl. Egal in welchem Business Sie sich befinden, trauen Sie sich! Das Motto wer nicht wagt, der nicht gewinnt, ist nämlich in jedem Bereich allgemeingültig.

 

Bild: BrianAJackson/depositphotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.