Hypnose: Blockaden überwinden und Ziele erreichen

„Was ist Hypnose eigentlich und wofür kann sie genutzt werden?“ In diesem Artikel erfahren Sie was Hypnose ist und ob Sie im hypnotischen Zustand willenlos sind. Ich informiere Sie darüber wo Hypnose eingesetzt wird und wo die Grenzen liegen.

 

Wussten Sie, dass Sie mehrmals am Tag in einem hypnoseähnlichen Zustand sind? Nein? Hier zwei Beispiele dazu:

Angenommen Sie sitzen zu Hause auf der Couch und schauen einen Film, dann kennen Sie möglicherweise folgende Situation: Der Film ist spannend, Sie sind voll in die Handlung vertieft, fiebern mit dem Helden mit und müssen mehrfach angesprochen werden, bevor Sie realisieren, dass jemand mit Ihnen spricht. Was ist da passiert? Sie sind so stark auf den das Geschehen am TV konzentriert, dass Sie die Außenwelt ausgeblendet haben.

Fahren Sie jeden Tag den gleichen Weg von zu Hause zur Arbeit und zurück? Dann sind Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit schon einmal am Ziel angekommen und fragen sich was auf der Fahrt eigentlich alles passiert ist. In diesem Fall sind Sie die Strecke schon so oft gefahren, dass Sie alle Tätigkeiten, die damit zusammenhängen ganz automatisch aus dem Unterbewusstsein heraus ausgeführt haben.

Was ist also Hypnose? Jeder gesunde Mensch ist hypnotisierbar, wenn er bereit ist, sich darauf einzulassen. Während einer Hypnose sind Sie sehr auf Ihr Innerstes fokussiert. Geräusche von außen hören Sie zwar, aber Sie werden davon nicht gestört. Von außen wirken Sie als ob Sie schlafen aber Sie bekommen alles mit. Sie hören die ganze Zeit was ich während einer Hypnosesitzung zu Ihnen sage. Außerdem sind wir ständig in Kommunikation, um gemeinsam die Lösung für Ihre Herausforderung zu finden. Veränderungen, die Sie sich wünschen, können durch Hypnose auf der mentalen Ebene unterstützt werden.

Wenn ich mit Kunden arbeite, dann sind es häufig Einzelsitzungen zu persönlichen Themen. Als Beispiel: sie haben großes Lampenfieber bei Präsentationen oder Vorträgen. Häufig wirkt die Person nach außen ganz selbstbewusst aber innerlich sieht es bei ihr ganz anders aus. Sie ist unruhig, fühlt sich unter Druck und die Hände beginnen zu schwitzen. Möglicherweise haben diese Menschen in der Schule schlechte Erfahrungen bei Referaten oder mündlichen Prüfungen gemacht und die laufen ihnen bis heute nach.

 

Ihr Unterbewusstsein ist wie eine riesige Festplatte, auf der jede Sekunde Ihres Lebens gespeichert ist

Während der Hypnose haben Sie Zugang zu diesen Informationen und es fällt Ihnen leicht sich auf das Thema zu konzentrieren. Dadurch haben wir die Möglichkeit den Auslöser für Ihr Lampenfieber zu finden und im Idealfall zu beseitigen. Ähnlich ist die Vorgehensweise bei Ängsten, Rauchentwöhnungen oder zur Unterstützung beim Abnehmen.

Hypnose kann von Firmen auch ganz einfach als Entspannungsverfahren zur Burn-Out Prophylaxe eingesetzt werden. Häufig hilft Seminarteilnehmern in einem Tagesworkshop eine sehr einfache und hochwirksame Form der Selbsthypnose. Jeder Teilnehmer kann diese im Anschluss ganz unkompliziert für seine Belange nutzen. Zum Beispiel als Powernapping am Arbeitsplatz oder in der Pause. Im Anschluss sind sie entspannter, der Stress ist weg, sie können ihren verbleibenden Tätigkeiten hochkonzentriert nachgehen, sind motivierter und haben den Kopf frei für neue Ideen.

Eins der gängigsten Vorurteile ist, dass Menschen während einer Hypnose Dinge preisgeben, die sonst nicht sagen würden. Dies ist nicht möglich. Wie oben bereits erwähnt bekommen Sie während der Hypnose alles mit, nichts geschieht gegen Ihren Willen und es können nur wirklich gewünschte Veränderungen begünstigt werden. Hypnose wurde beispielsweise bei polizeilichen Vernehmungen eingesetzt, damit sich Zeugen an mehr Details erinnern können. Dazu gibt es allerdings keine Studien, die die Wirksamkeit belegen. Die Möglichkeit Terrorverdächtige gegen ihren Willen dazu zu bringen Ihre Pläne auszuplaudern, halte ich allerdings für nicht möglich.

Hypnose kann zur guten Verarbeitung von negativen Erlebnissen beitragen. Beim Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt haben Verletzte, Zeugen oder Hilfskräfte sicherlich Dinge gesehen, die sie schockiert haben. Hypnose kann dabei helfen schreckliche Ereignisse zu verarbeiten. Auch ist die Installation eines mentalen Schutzschildes eine gute Möglichkeit sich ein Stückweit vor ungünstigen äußeren Einflüssen schützen. Hierdurch bleiben wir innerlich gelassener und können unser eigenes Potenzial entspannter nutzen.

 

unspecified

Michaela Ortmayer ist Hypnose-Therapeutin und arbeitet seit 2012 selbstständig als Business-Hypnotiseurin

Bild: Depositphotos grinvalds

5 comments

  1. Astrid Krimmel

    Das klingt sehr spannend und kann bestimmt vielen Menschen helfen, ihre Arbeit besser zu gestalten. Danke für den tollen Artikel

    • Ja das stimmt, Astrid Krimmel.
      Viele Menschen waren nach ihrer Hypnosesitzung beruflich erfolgreicher. Wenn mentale Hürden beseitigt sind, wirkt das so als ob eine Erfolgsbremse gelöst wurde.

  2. Jürgen Weber-Kölln

    …sehr schöner Artike, der einige der Möglichkeiten von Hypnese sehr gut beschreibtl!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.