Perfekte Flyer: Diese Fehler unbedingt vermeiden

Junge Unternehmen wollen auf sich aufmerksam machen, das eigene Angebot, Aktionen oder Veranstaltungen bewerben. Während alle Welt von Online-Marketing und Social Media redet, geraten die klassischen Flyer oft in Vergessenheit. Doch das muss nicht sein, ist ein schöner und überzeugender Flyer doch eine großartige Möglichkeit, der Zielgruppe in Erinnerung zu bleiben. Gerade bei lokal gebundenen Angeboten sorgt ein individueller Flyer für Aufmerksamkeit. Damit Ihr Angebot nicht direkt in den Papierkorb wandert, gilt es jedoch einiges zu beachten. Der perfekte Flyer soll hervorheben, ohne aufdringlich zu sein, Alleinstellungsmerkmale aufzeigen und in Erinnerung bleiben. Das ist eine Kunst für sich, die sich jedoch wohl bedacht und Schritt für Schritt erlernen lässt.

 

Gut geplant ist halb gewonnen

Verlockend ist der Gedanke, spontan loszulegen und der Kreativität freien Lauf zu lassen. Doch ein wirkungsvoller Flyer sollte wohl überlegt erstellt werden. Ihre Werbung sollte ein Konzept haben und in das Gesamtkonzept des Unternehmens passen. Einprägsamer Inhalt mit Struktur überzeugt die Leser und führt zum Werbeziel. Auch der Ort, an dem Ihr Flyer verteilt wird, sollte entsprechend geplant werden. Besonders intensiv sollte dabei die Wahl der richtigen Zielgruppe bedacht werden, wird diese doch oft nicht beachtet oder zu weitläufig ausgelegt. Haben Sie Ihre Zielgruppe erst einmal gefunden, können Corporate Identity und Tonalität auf sie abgestimmt werden – ein großer Vorteil, denn Werbung ist umso effektiver, je persönlicher Ansprache und Argumentation sich äußern. Versuchen Sie sich in Ihre Zielgruppe hineinzudenken, welche Fragen sollte der Flyer beantworten?

  • Was wird angeboten?
  • Welche Probleme können gelöst werden?
  • Wie kann von dem Angebot profitiert werden?
  • Welcher Anbieter steht hinter der Offerte?
  • Kann dem Anbieter vertraut werden?

Wenn Sie diese Fragen in Ihrem Flyer beantworten, dann gehen Sie auf den Empfänger ein und Ihre Botschaft erreicht die gewünschte Zielgruppe.

 

Diese Infos sollte Ihr Flyer beinhalten

Bevor Sie Ihren Flyer drucken, sollte dieser mit Inhalt gefüllt werden, der mit Wertigkeit, Individualität und Nutzen argumentiert. Bieten Sie neue, überraschende Infos, die sich ins Gedächtnis einprägen. Doch: Vergessen Sie niemals die Glaubwürdigkeit und versprechen Sie nichts, das Sie nicht halten können. Haben Sie die Aufmerksamkeit des Betrachters erwirkt, beispielsweise durch einen einprägsamen Slogan, teilen Sie der Zielgruppe mit, wie diese von Ihrem Angebot profitiert. Erstellen Sie eine Liste mit allen Leistungen und Infos, wie zum Beispiel Produkten und Dienstleistungen. Weitere wichtige Inhalte können Informationen zur Person und zum Geschäft sowie Kundenstimmen sein. Besinnen Sie sich dabei auf die Fragen Ihrer Zielgruppe zurück, die Sie beantworten möchten. Nun geht es um das Strukturieren: Was ist wirklich wichtig? Denken Sie dabei an das Prinzip KISS – Keep it short and simple. Nicht zu vergessen ist auch der Call for Action. Was soll Ihr Leser des Flyers als nächstes tun? Verweisen Sie auf Ihre Website, eine Telefonnummer, ein Anmeldeformular für Ihre Veranstaltung oder auf Adresse, Lageplan und Öffnungszeiten. So erzielt Ihr Flyer auch die gewünschte Wirkung.

 

Die visuelle Gestaltung Ihres Flyers

Ein Flyer, der gelesen wird, fällt im ersten Schritt durch seine Optik auf. Diese soll Aufmerksamkeit erregen und zum näheren Betrachten einladen. Ein einheitliches Gesamtbild ist dabei jedoch unabdingbar, dazu zählen Farben, Schriftart und Logo. Auch eine Gliederung des Flyers durch Überschriften und Zwischenüberschriften sollte bedacht werden, denn diese informieren und bieten Orientierung. Größtes Manko eines Flyers ist es, wenn dieser nicht professionell wirkt. Dies beginnt bei der Gestaltung des Logos, soll dieses doch das Unternehmen wiederspiegeln und langfristig gefallen. Planen Sie des Weiteren Lesbarkeit der Schriftart, ausreichend Abstand zwischen den einzelnen Elementen, eine angemessene Farbauswahl und hochwertige Bilder. Denn ein Flyer verspricht nur dann Erfolg, wenn bereits die Optik für Qualität steht.

Beachten Sie unsere Tipps und erstellen Sie einen Flyer, der überzeugt!

 

Bild: moreno.soppelsa/depositphotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.