Was Mensch und Hund voneinander lernen können

Immer wieder wird ein Weg zum Erfolg gepredigt, der vor allem von klaren Einschränkungen gekennzeichnet ist. So gilt es, hart und viel zu arbeiten, ausnahmslos zu sparen, um selbst einen hohen Standard im Leben zu erreichen. Gerne neigen wir auch angesichts einer solchen Darstellung dazu, die anderen Seiten des Lebens in den Hintergrund zu stellen, was unter Umständen absolut fatal sein kann. Ein hervorragendes Beispiel dafür, wie Erfolg auf andere Weise zustande kommen kann, ist das Zusammenleben von Mensch und Hund.

 

Die einzigartige Symbiose

Auch extrem erfolgreiche und ehrgeizige Menschen entscheiden sich oftmals aus freien Stücken dafür, einen Hund ins eigene Leben zu holen. Im Fokus steht dabei stets die wohl einmalige Symbiose, die Vorteile für beide Seiten bietet. Der Mensch erhält einen treuen Begleiter, der über viele Jahre ausnahmslos an der eigenen Seite weilt. Der Hund wiederum profitiert vor allem durch den passenden Unterhalt, den sein Herrchen ihm finanziert. Dies reicht vom Kauf eines hochwertigen Futters, wie es unter http://www.hundebibel.de/pets-premium/ zu finden ist, bis hin zur Begleichung der Hundesteuer. Dieses Geben und Nehmen, das in der Beziehung zum eigenen Hund in einer absolut natürlichen Art und Weise abläuft, kann unter dem Strich auch ein Vorbild für diverse Kontakte im geschäftlichen Bereich sein. Selbst in dieser Hinsicht kann der Einblick also eine klare Bereicherung für echte Erfolgsmenschen darstellen. Was zunächst nach einem unnützen Faktor für zusätzliche Kosten erscheint, erweist sich in der Praxis als ein durchaus heilvolles Mittel.

 

Zu Pausen gezwungen

Denn ein Hund bringt die Eigenart mit sich, täglich mehrmals vor die Türe zu müssen. Das Herrchen wird so regelmäßig von den Zwängen seines Alltags befreit und muss einen Spaziergang unternehmen, um die eigene Wohnung reinzuhalten. Da inzwischen weit bekannt ist, wie wichtig gerade der regelmäßige Ausgleich zur stetigen Arbeit und dem Streben nach persönlichen Zielen ist, tritt auch der Hund hier in eine besonders wichtige Rolle. Denn die regelmäßigen Kontraste sind notwendig, um nicht die Leidenschaft für die eigene Arbeit zu verlieren. Genau diese Gefahr besteht schließlich, wenn es nicht gelingt, im Alltag immer wieder kleine Pausen einzubauen. Mit ihrer spielerischen Art und ihrem stetigen Tatendrang sind Hunde zugleich Tiere, welche als perfektes Beispiel für diese Balance dienen, die eigentlich jeder Unternehmer oder Angestellte in sein Leben ziehen sollte, um langfristig auf der Höhe zu bleiben.

 

Nicht für jeden geeignet

Trotz dieser einschlägigen Vorteile ist ein Hund natürlich nicht für jeden perfekt geeignet und sollte in keinem Fall als bloßes Instrument gegen drohenden Burnout gesehen werden. Besonders die große zeitliche Aufmerksamkeit, die das Tier benötigt, kann kleine Haushalte schnell vor große Herausforderungen stellen und den eigenen Terminkalender sogar dominieren. Wer sich jedoch frühzeitig darüber Gedanken macht, wie der Umgang mit dem Vierbeiner in den eigenen Alltag zu integrieren ist, kann aus der Beziehung einen überaus großen Mehrwert schöpfen, dessen Bedeutung sich nicht von der Hand weisen lässt. Ein gutes Beispiel sind hierfür zahlreiche erfolgreiche Unternehmer und viele Stars und Sternchen aus der Glamourwelt, die immer wieder betonen, wie wichtig die Tiere für ihren persönlichen Werdegang sind.

 

Bild: osons163/depositphotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.