Yoga und Erfolg – Was hat Yoga mit Erfolg zu tun?

Yoga und Erfolg – was soll denn das sein?

So oder so ähnlich sind oft die Reaktionen in meinem Alltag wenn ich Yoga und Erfolg in Verbindung miteinander bringe und dennoch zeigt Tim Ferriss in seinem Buch „Tools of Titans“ auf, dass mehr als zwei Drittel der erfolgreichsten Persönlichkeiten in unserer Welt, von Arnold Schwarzenegger bis hin zu Anthony Robbins, ihren Tag mit einer Prise Yoga und Meditation beginnen oder zumindest würzen. Aus diesem Grund kommen immer mehr Führungskräfte, Firmenchefs und Spitzensportler auf die Yogamatte. Doch warum ist das so und warum hat Yoga etwas mit Erfolg zu tun?

 

In den letzten Jahren habe ich mich immer wieder sehr mit dem Thema Erfolg auseinander gesetzt. Ein Ding, eine Eigenschaft die mich einfach fasziniert und nicht mehr loslässt. Warum schaffen es einige Menschen und Unternehmen voll und ganz erfolgreich zu sein und andere bleiben im Mittelmaß oder strampeln sich voll und ganz Tag für Tag ab und kommen trotzdem nicht weiter. Es tut mir leid ich habe keine Zauberformel entdeckt und ich werde hier sicherlich nicht ins Horn von vielen anderen Management und Führungsgurus blasen und irgendwelche Plattitüden hervorholen. Doch ich bin zu folgender Erkenntnis für mich gekommen beim Studieren von unzähligen erfolgreichen Persönlichkeiten und Unternehmen:

 

 

  1. Hab ein Ziel
  2. Stell dir die Frage wer du sein möchtest? Nicht was du sein möchtest – WER du sein möchtest ist die Frage.
  3. Gib immer dein Bestes egal in welchem Bereich deines Lebens
  4. Setze um was dir wirklich wichtig ist – komm ins Handeln – TUN ist das Zauberwort
  5. Hab Courage und sei auch bereit mal Regeln zu brechen um weiterzukommen
  6. Habe keine Angst vor Misserfolgen
  7. Manchmal musst du einfach ein Risiko eingehen
  8. Hör den Menschen zu, wenn es Schwierigkeiten gibt
  9. Halte durch und kultiviere eine hartnäckige Disziplin
  10. Denke rational doch vertraue deinem emotionalen Fühlen

„Deine größte Antriebskraft und Motivation ist deine Neugierde – Bleib NEUGIERIG und habe in allen Bereichen deines Lebens diese Neugier – sie ist dein Motor und dein Kompass.“  (Marc Girardelli)

 

Das spannendste für mich an der ganzen Geschichte ist, dass all diese Erkenntnisse im Kern purer Yoga sind. Wenn du dir die 3 Qualitäten der Übungspraxis im Yoga ansiehst so lauten diese:

Die 3 Qualitäten der Übungspraxis im Yoga

1.   TAPAS

Tapas bedeutet wörtlich: Glut, Glühen, Brennen, Verzicht, Askese und Disziplin. Wir brauchen eine Innere Glut ein inneres Brennen, eine innere Leidenschaft, wir müssen „heiß drauf sein“ etwas zu tun, um unsere Prioritäten so zu setzen, dass wir Zeit und Raum schaffen für unsere Praxis. Und wir benötigen Durchhaltevermögen und Disziplin, um Tag für Tag unsere Praxis auf der Matte und abseits der Matte zu üben.

2. SVADHYAYA

Svadhyaya bedeutet wörtlich: sich selbst nahe kommen, Selbststudium.

Wer bin ich?

Wer will ich sein? und

Wohin möchte ich?

Unsere Yogapraxis ist immer ein Moment des Innehaltens, der Reflexion, um sich wieder klar zu werden wo du stehst damit du dann wieder die richtigen Weichen stellen kannst. Um die Richtung einzuschlagen zu können, die dich an dein persönliches Ziel führt.

3. ISHVARA PRANIDHANA

Ishvara Pranidahna bedeutet wörtlich: hingebungsvolles Handeln, sich hingeben. Egal was du in deinem Leben tust, wenn du es mit Hingabe, mit Passion tust und du weißt, warum du es tust und dich voll und ganz auf die Geschichte einlässt, wird es nicht immer einfach sein, doch du wirst soviel mehr Dinge erleben und erkennen können. Im Gegensatz dazu, wenn du dich nur scheinbar auf eine Sache einlässt. Völlig egal ob im Beruf, in deinem Unternehmen, deinen Beziehungen oder auf deiner Übungsmatte. Wenn du dich drauf einlässt und voll und ganz reingehst wird die Post abgehen und du wirst dein Ziel erreichen.

 

Also kein Wunder, dass über zwei Drittel der erfolgreichsten Menschen auf diesem Planeten Tag für Tag auf ihre Yogamatte kommen und ihre Praxis üben, um den Kopf frei zu bekommen, um sich körperlich fit zu halten und um ihre Gedanken zu sortieren. Yoga ist eine ganzheitliche Praxis die Körper und Geist vereint, die einen Ausgleich schafft um den Menschen dabei zu unterstützen sein größtes Potential zu leben. Die Yogamatte ist immer der Ort der wo du dir selbst begegnest, neue Visionen entstehen und Dinge die keinen Sinn mehr machen verworfen werden können. Viel Spass auf der Übungsmatte des Lebens.

 

Eva-Maria Flucher:
Ist zertifizierte Yogatrainerin der International Yoga Alliance, Mindmanagement Trainerin, Studium der Sprach- und Literaturwissenschaften uvm

Ihr Wissen über Yoga, Ayurveda und Mindmanagement, hat sie an den unterschiedlichsten Orten dieser magischen Welt gesammelt und zu ihrer einzigartigen DO-YOGA Methode weiterentwickelt. Eva-Maria hat Seminare und Workshops in vielen Ländern dieser Welt gehalten. Sie ist Buchautorin von „Travel Yoga Entspannt unterwegs“. Und ist Autorin von diversen Fachartikeln in renommierten Magazinen (z.B. Yoga Journal, Ayurveda Journal) zum Thema Yoga und Mindmanagement.

 

Autor: Eva-Maria Flucher
Bilder: lko-images/depositphotos, Eva-Maria Flucher

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.