Autofinanzierung: So finanzieren Sie Ihr Auto am günstigsten

Unter den Deutschen ist der Kauf eines Neu- oder Gebrauchtwagens der häufigste Grund für eine Kreditaufnahme. Laut einer Studie der Gesellschaft für Konsumforschung wurden 2018 59 % aller Kredite für die Finanzierung eines Autos aufgenommen – 32 % aller Gebrauchtwagen und 45 % aller Neuwagen wurden durch einen Kredit finanziert. Im Schnitt nehmen die Deutschen für die Finanzierung eines gebrauchten Wagens einen Kredit in Höhe von 12.000 € auf, für einen Neuwagen sind es 18.200 €.

Die Autofinanzierung ist heute schon längst keine Seltenheit mehr. Doch auch hier stehen Ihnen verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Verschiedene Arten der Autofinanzierung
Wer einen Kredit aufnehmen möchte, um sich ein neues Auto zu gönnen, kann auf verschiedene Arten der Autofinanzierung zurückgreifen. Hier stellen wir Ihnen die wichtigsten und häufigsten Möglichkeiten sowie ihre Vor- und Nachteile vor.

Der klassische Autokredit
Beim klassischen Autokredit handelt es sich um einen zweckgebundenen Ratenkredit. Autokredite werden von den Banken zu günstigeren Konditionen angeboten als herkömmliche Ratenkredite, denn der Kreditnehmer muss bei der Bank die Zulassungsbescheinigung Teil II hinterlegen. Somit kann der Wagen nicht verkauft werden, bis der Kredit abbezahlt ist.

Eine besondere Art des Ratenkredits ist Ballonfinanzierung, bei der keine oder nur eine geringe Anzahlung verlangt wird und die Schlussrate – der sogenannte Ballon – die laufenden Raten um ein Vielfaches übersteigt. Diese Art des Autokredits bietet vor allem dann Vorteile, wenn Sie die nötige Summe für eine Anzahlung nicht aufbringen können. Bevor Sie einen Autokredit abschließen, können Sie einen Kreditrechner zu Rate ziehen, um das günstigste Angebot ausfindig zu machen.

3-Wege-Finanzierung
Bei der 3-Wege-Finanzierung stehen dem Kreditnehmer am Ende der Laufzeit mehrere Möglichkeiten offen. Der Kredit kann, ähnlich wie bei der Ballonfinanzierung, mit einer hohen Schlussrate abbezahlt werden. Die Schlussrate kann jedoch auch mit einem Anschlusskredit beglichen werden, falls Ihnen das nötige Geld für die Schlussrate fehlt. Die dritte Möglichkeit ist, das Auto zu verkaufen oder dem Händler zurückzugeben. Im letzteren Fall darf die Fahrleistung eine bestimmten Kilometerzahl nicht überschritten haben.

Autoleasing
Ein Auto zu leasen, kann vor allem für Freiberufler eine ausgezeichnete Lösung sein. Bei dieser Art der Autofinanzierung wird das Auto lediglich gemietet, dabei zahlen Sie eine monatliche Rate. Diese ist in der Regel viel niedriger als eine Kreditrate eines gewöhnlichen Autokredits. Vorteilhaft ist auch dass die Kosten für die Inspektion und die Wartung beim eigentlichen Eigentümer liegen.

So schließen Sie einen Autokredit ab
Sobald Sie sich für eine Autofinanzierung entschlossen haben, sollten Sie mit Hilfe eines Kreditrechners bestehende Angebote vergleichen und eine Kreditanfrage stellen. Daraufhin erhalten Sie Angebote, die individuell auf Sie zugeschnitten sind. Sie können ganz bequem online einen Autokredit abschließen – meistens erhalten Sie Ihre Zusage schon in wenigen Minuten.

 

dmitrimaruta/depositphotos.com