Die drei Musketiere des Influencer Marketings

Niclas Günther, Daniel Synelnikov und Florenz Erstling entwickeln Marketing Programm

 

Auf Partys bei Freunden lernt man schon mal Leute kennen, mit denen sich gut feiern lässt. Aber manchmal lernen sich auch Menschen kennen, die gut miteinander arbeiten können – dermaßen gut, dass sie daraufhin ein gemeinsames Unternehmen gründen. So geschehen bei Niclas Günther (Bild mitte), Daniel Synelnikov (Bild links) und Florenz Erstling (Bild rechts), die 2018 Digitrend24 auf die Füße stellten. Jeder der drei Freigeister brachte schon ausführliches Wissen in den Bereichen Marketing, Webseiten-Erstellung, Instagram-Management und Programmierung mit, die sie nun zusammenschlossen.

Jeder für sich hatte schon vorher entdeckt, dass Influencer Marketing immer wichtiger wird. Immer mehr Unternehmen legen zunehmend Wert auf Influencer Marketing, da der Kunde es als vertrauensvoller als herkömmliche Werbung aufnimmt. Die Mission des Digitrend24-Teams ist es, angehenden und Micro-Influencern dabei zu helfen, sich einen erfolgreichen Instagram-Account aufzubauen. Gemeinsam haben sie Influxio entwickelt 

Die Software vereint alle wichtigen Tools und das notwendige Wissen zum erfolgreichen Managen eines Instagram-Accounts. In Influxio sind die Bausteine zu Wachstum, Content Management, Analytics und Wissen in einem ineinandergreifenden System vereint. Die buchbaren Pakete unterscheiden sich nur in Anzahl der Accounts, die Tools sind alle inklusive. „Wir fokussieren uns darauf, echten Mehrwert zu schaffen“, sagt Niclas Günter. „Das Mitglieder-Dashboard ist simpel und intuitiv nutzbar“, betont Florenz Erstling, Chief Information Officer, dem die Nutzerfreundlichkeit oberstes Gebot ist. 

Florenz Erstling ist in Schleswig-Holstein aufgewachsen und bringt sein Beruf gewordenes Hobby Programmierung mit in die Firma ein. Getreu seiner nordischen Ader bringt er ein großes Interesse für Persönlichkeitsentwicklung und Unternehmensaufbau mit. 

Diese Interessen teilt er mit Niclas Günther, der die Geschäftsführung bei Digitrend24 übernommen hat und sich selbst als kreativen Rebellen mit tausend Ideen beschreibt. Der zielstrebige Vogtländer hat schon als Kind an der Straße altes Spielzeug verkauft. Als er in der Jugend mit seinem Fable für Struktur und Ordnung sein Interesse für den Bau von Webseiten und Instagram-Accounts entdeckte, erkannte er schnell das Potential dieses Wegs für sich als Siegesstraße. Weil eine Ablenkung von diesem Pfad und Unterordnung seiner Ziele unter einen anderen Chef für ihn nicht infrage kam, war der Weg zur eigenen Unternehmensgründung nicht weit.

Den optimalen Partner für das Projekt fand er damals in der Nachbarschaft, in Daniel Synelnikov. Der gebürtige Ukrainer war genau wie Niclas Günther ein Rebell, der in der Schule den Lehrern das Leben schwer machte. Sein Ungestüm lenkte er schließlich mit Kampfsport und Kraftsport, sowie Musik in konzentrierte Bahnen. Auch er war früh geschäftstüchtig, gründete mit 15 Jahren ein erstes kleines Dropshipping-Business, das allerdings scheiterte. Auch ein kurzer Ausflug in den Strukturvertrieb von Versicherungen machte ihn nicht glücklich.

Da kam Niclas Günther 2017 gerade recht, um mit ihm die gemeinsame GbR zu gründen, die, als Florenz Erstling dazustieß, 2018 zur Digitrend24 UG erweitert wurde. Die drei Jungunternehmer haben sich inzwischen einen Investor ins Boot geholt, der eine hohe sechsstellige Summe in die Firma investiert hat. Zusätzlich berät sie ein Mentor mit langjähriger unternehmerischer Erfahrung. Mit Erfolg: Das Team ist inzwischen auf sieben Leute angewachsen, darunter zwei weitere aus dem Freundeskreis. 

Daniel Synelnikov, der den Posten des Chief Marketing Officers übernommen hat, sagt: „Egal, wie es auf- und abgeht, wir geben nicht auf!“

 

 

Bilder: Vincent (https://noovvoon-media.myportfolio.com)