Mohamed Ali Oukassi: eCommerce Berater und Multichannel Experte

Online-Handel boomt und kann weiterhin mit beeindruckenden Zuwachsraten glänzen. Längst ist eine klare Trennung zwischen eCommerce und Ladengeschäft jedoch nicht mehr möglich, Multichannel-Marketing wird für viele Unternehmen zu einem entscheidenden Umsatzfaktor. Klassische Geschäftsmodelle haben sich längst geändert und werden durch Innovationen weiter vorangetrieben. Die Innovationsgeschwindigkeit ist im Online-Handel besonders hoch und wird zukünftig durch KI und andere neue Technologien weiter zunehmen. Unternehmen die langfristig erfolgreich im eCommerce sein wollen, müssen dabei immer größere Herausforderungen meistern, Händler benötigen zunehmend mehr Informationen und Unterstützung, um möglichst effizient zu operieren.

 

Oukassis frühe Leidenschaft für eCommerce

Mohamed Ali Oukassi ist eCommerce Berater mit mehr als einem Jahrzehnt Erfahrung und berät Unternehmen in den Bereichen Warehouse-Management, ERP-Softwarelösungen und Onlinemarketing. Bekannt ist Oukassi vor allem durch seine Facebookaktivitäten, dort leitet er z.B. die erfolgreiche Gruppen „JTL User Community“. In seinen Live-Videos hat er schon einige Größen der deutschen eCommerce-Szene interviewen können und gibt regelmäßig wertvolle Tipps an Online-Händler weiter. Darüber hinaus ist Oukassi Inhaber der eCommerce Agentur eBakery. Seit 2008 hat er mehr als 100 ERP-Projekte für Kunden bearbeitet, geeignete Software ausgewählt, implementiert und abgenommen.

Schon während des Studiums (VWL und Psychologie) entdeckte Mohamed Ali Oukassi seine Leidenschaft für den Online-Handel und realisierte erfolgreich kleinere Projekte. Mit zunehmendem Erfolg entstand die Idee, nicht nur eigene Projekte zu betreuen, sondern eine eigene Agentur zu gründen, in der er seine Erfahrungen und Fähigkeiten rund um Warenwirtschaft einbringen und an andere Händler weitergeben kann. Aus dieser Idee heraus entstand schließlich die eCommerce-Agentur eBakery. Laut Ali Oukassi ist es für Online Händler in der heutigen Zeit besonders wichtig, eine gute Struktur aller Prozesse sicherzustellen. Ein Blick von außen kann dabei sehr hilfreich sein, wenn es darum geht Optimierungspotentiale zu finden.

 

eBakery soll möglichst alle Bereiche des eCommerce abdecken

Ziel der eBakery war es von Anfang an, andere eCommerce Unternehmen beim Erreichen ihrer Ziele zu unterstützen. Nicht viele eCommerce Agenturen sind in der Lage so ganzheitlich zu beraten wie eBakery, was vor allem den Fach- und Branchenkenntnissen in allen Online-Disziplinen geschuldet ist. Mohamed Ali Oukassi beschäftigt ein ganzes Team von Experten für Onlineshopsysteme, Softwareentwickler, Frontend-Entwickler, Grafiker und SEO Spezialisten, um Kunden in allen Bereichen bestmöglichen Support anbieten zu können. Es ist ihm besonders wichtig, nicht nur seine eigene Marke „Mohamed Ali Oukassi“ zu festigen, sondern sich mit einem Blick über den Tellerrand hinaus mit allen Aspekten und Themen des eCommerce zu befassen. Nur so ist er in der Lage, anderen Händlern die nötigen Informationen zu liefern und den nötigen Support zu bieten. Der Anspruch als Unternehmensberater ist dabei immer, jedes Projekt nach bestem Wissen und Gewissen fertigzustellen. Das Ziel Oukassis ist es stets, seinen Kunden eine hochqualitative, individuelle und nachhaltige Lösung zu bieten. Seine Erfahrung als WMS Experte und ERP Berater kommen Kunden dabei unabhängig vom jeweils verwendeten System (z.B. JTL-Wawi, Afterbuy, Xentral oder Vario8) zugute.

Die Agentur richtet sich hauptsächlich an Personen und Unternehmen, die einen Onlineshop, unabhängig ob einen Eigenen, einen eBay oder einen Amazon Shop voranbringen wollen. Auch Unternehmen die bereits einen erfolgreichen Onlineshop betreiben und nicht wissen, wie sie das Geschäft auf ein neues Level bringen können, finden bei Oukassi und seinem Team die richtige Unterstützung in Sachen Online-Handel. Weitere Informationen findet man auf auch der Seite ebakery.de, Mohamed Ali Oukassi eCommerce Agentur und JTL Servicepartner.

 

Ein Blick in die Zukunft

Mohamed Ali Oukassi eCommerce Team

Für Mohamed Ali Oukassi hängt die zukünftige Entwicklung im Bereich eCommerce vor allem damit zusammen, welche Endgeräte Verbraucher in Zukunft nutzen werden. Schon jetzt hat sich das Nutzerverhalten in den wenigen Jahren, in denen Smartphones flächendeckend genutzt werden stark gewandelt. Mobile First ist hierbei ein Ansatz, den nicht wenige Online-Händler verfolgen. Auch die Verbreitung von Sprachassistenten wie Amazon Echo haben für entscheidende Veränderungen gesorgt und erfordern neue, innovative Konzepte für Online-Händler. Vor allem die Möglichkeiten der AR (Argumented Reality) sind bezüglich künftiger Shopping-Gewohnheiten äußerst interessant. Oukassi geht davon aus, dass in den kommenden Jahren eine ganze Reihe neuer Technologien und neue Geräte erscheinen werden, die das Shopping-Verhalten noch einmal grundsätzlich ändern könnten. Nicht alle werden sich etablieren können, die Frage bleibt, wie die Verbraucher entsprechende Techniken annehmen.

Bezüglich der Frage, ob die Branchenriesen Amazon, eBay und Co. den eCommerce Markt in Zukunft alleine unter sich aufteilen werden sagt Oukassi ganz klar nein. Zwar würden die „Big Player“ ihre Dominanz durchaus behalten, dennoch ergeben sich für kleine und mittlere Händler durchaus Vorteile. Ein Hauptargument für kleinere Unternehmen sei demnach ihre Fähigkeit, schneller auf Chancen reagieren zu können als große Unternehmen und generell flexibler zu sein. So können z.B. spezielle nischen schneller sowie effektiver besetzt werden. Zusammen mit der hohen Innovationskraft wird der Bereich eCommerce daher auch in Zukunft veritabel für KMU sein.

 

 

Bilder: privat