Neue Sprache lernen: Bessere Chancen für die Karriere

Die Gründe dafür, eine neue Sprache zu erlernen, können vielfältig sein. Doch eins ist sicher: Wer seine Kompetenzen mit einer weiteren Fremdsprache ausbaut, hat auf dem Arbeitsmarkt bessere Chancen, die Karriereleiter zu erklimmen. Warum Fremdsprachen nicht nur im privaten, sondern auch im beruflichen Umfeld wichtig sind, steht im folgenden Beitrag.

 

Fremdsprache als Türöffner für viele Arbeitsbereiche

Es muss gar nicht der Dolmetscher oder der Reiseführer sein: Auch viele Jobs aus anderen Bereichen werden aufgrund ihrer Anforderungen nur an solche Bewerber vergeben, die mindestens eine Fremdsprache beherrschen. Dabei steht Englisch nach wie vor an der Spitze der am meisten geforderten Fremdsprachen. Eine weitere Sprache kann jedoch den Wettbewerbsvorteil gegenüber den anderen Bewerbern steigern und gerade für Jobs bei internationalen Unternehmen wie ein Türöffner wirken.

Ob beim Abendkurs an der Volkshochschule, mit einer Vokabeltrainer App oder während eines Studienaufenthalts im Ausland – die Möglichkeiten für Erwachsene, eine Fremdsprache zu lernen, sind umfangreich. Und je nach Intensität und Aufwand des Trainings kostet diese sprachliche Weiterbildung einiges an Zeit und vor allem auch an Geld. Doch die Investition lohnt sich besonders dann, wenn es sich um die Bewerbung bei einer multinational agierenden Firma handelt. Arbeits- und Geschäftsbereiche, die Kontakte mit ausländischen Kollegen und Kunden beinhalten, setzen schließlich die entsprechenden Kenntnisse in der jeweiligen Sprache voraus.

Berufliche Netzwerke und Kompetenzen ausbauen

Wer sich eine neue Sprache aneignet, hat bessere Möglichkeiten, um sein berufliches Netzwerk auszubauen. Denn viele wichtige Bekanntschaften könnten gar nicht geknüpft werden, wenn die Kenntnisse in der Sprache des Geschäftspartners gar nicht oder nur rudimentär vorhanden sind.

Des Weiteren erhöht sich die interkulturelle Kompetenz bei der Kommunikation mit anderen Muttersprachlern. Und das wiederum ist eine wichtige Voraussetzung, um Geschäftskontakte aus anderen Ländern zu vertiefen. Manchmal können die Kenntnisse über die fremde Kultur sogar eine entscheidende Bedeutung für den Abschluss eines Geschäfts oder den Beginn einer beruflichen Partnerschaft sein.

Das Erlernen einer neuen Sprache fördert zudem den Ausbau wichtiger Kernkompetenzen. Dazu zählen das logische Denkvermögen, ein besseres Gedächtnis sowie ein größeres Selbstvertrauen in die eigenen Fähigkeiten. Außerdem liegt die Aufmerksamkeitsspanne bei Menschen, die mehrere Sprachen beherrschen, höher als bei denen, die nur eine bis zwei Sprachen nutzen können.

 

Bild: ©istock.com/courtneyk