Warum du unbedingt dein eigenes Ding machen solltest

 

von Felix Thönnessen

Wenn man als Teenager, mit Mitte 20 oder in den Dreißigern darüber nachdenkt, wo man im Leben so hinwill, dann ist das egal in welchem Alter, nicht immer so einfach. Na klar, Fokus setzen und so ist wichtig. Aber die Auswahl ist riesig und Vorbilder gibt es in jedem Bereich genug.

Als kleiner Grundschüler wollte ich unbedingt Archäologe werden und wie Indiana Jones die Welt bereisen. Zur Abiturzeit war mein großes Ziel Unternehmensberater zu sein. Und jetzt mit Ende 30 ist das Ziel die nächsten Jahre auf großen Bühnen zu stehen und Wissen weiterzugeben. Was ich darüber wohl mit 50 denken werde?!

Was aber in all’ diesen Lebenslagen gleich war, ist der Wunsch etwas Eigenes aufzubauen. Etwas, für das es sich lohnt zu arbeiten und alles zu geben. Nicht das man nicht auch im Angestelltenverhältnis glücklich sein kann, aber für seinen eigenen Traum zu arbeiten und dafür alles zu geben, ist wohl die höchste Form der intrinsischen Motivation.

Nach über 1.000 begleiteten Gründungen, habe ich ein sehr gutes Gefühl bekommen, warum einige Unternehmer scheitern und warum andere so erfolgreich sind. Das kann man sicher nicht auf ein oder zwei Faktoren runterbrechen, aber die aus meiner Sicht wichtigsten Faktoren sind folgende:

 

„Es geht nicht darum wie hart du zuschlagen kannst,

… sondern wie viel du einstecken kannst.“ Das war schon immer mein Lieblingszitat aus den Rocky Filmen. Und genau darum geht es als Unternehmer, gerade zu Beginn werden die Hürden oder Rückschläge überwiegen und es ist deine Aufgabe damit klar zu kommen. Wenn du in dieser Phase die Motivation verlierst, dann ist Unternehmertum vielleicht nicht das richtige für dich. Hart formuliert, aber lieber genießt du dann ein Angestelltenverhältnis als zwanghaft gegen Mühlen zu kämpfen.

 

Verkauf doch mal Limonade auf dem Marktplatz

Die wohl wichtigste Eigenschaft eines erfolgreichen Unternehmers ist der Vertrieb. Wer sein Produkt nicht verkaufen kann, wird nicht erfolgreich. Wie viele Produkte sind erfolgreich, obwohl sie niemand braucht, nur, weil die Vermarktung dahinter passt. Wenn du selbst kein Vertriebler bist, such dir einen. Wenn du kein Geld dafür hast, renn eben jedes Wochenende zu einer Vertriebsschulung. Niemand kann alles und das verlangt auch keiner von dir, aber steh zu dem was du nicht kannst und werde genau da besser.

 

Ja, keiner mag Finanzkalkulation

Ich spiele auch lieber Fußball oder esse ein Eis statt eine Finanzkalkulation zu machen. Der Hauptgrund warum Unternehmer scheitern ist aber schlichtweg, weil ihnen das Geld ausgeht. Das solltest du tunlichst vermeiden. Lean Startup etc. ist toll, aber wenn du kein Geld für die Vermarktung etc. hast, dann wird es unfassbar schwer. Eine Rakete braucht Treibstoff zum Starten. Such dir Geldgeber, egal ob das Banken, Investoren oder Family & Friends sind.

 

Positionierung, Mehrwert, Reason Why und sowas

Die meisten Produkte und Dienstleistungen sind austauschbar und haben für mich als Kunden keinen wirklichen Mehrwert. Die meisten davon sind genau deswegen nicht erfolgreich. Stell dir die Frage, warum jemand auch nur einen Cent für deine Leistungen ausgeben sollte und was dich vom Wettbewerb unterscheidet? Und wenn du das gemacht hast, stellst du dir die Frage nochmal. Meist ist die erste Begründung nämlich noch weit von einer wirklichen Positionierung entfernt. Was macht dich einzigartig? Warum können Menschen ohne deine Leistung nicht mehr weiterleben?

 

Renn doch mal die Straße runter statt rauf

Viele Unternehmer, gerade wenn es One-Man-Shows sind, machen das, was alle tun, weil ihnen irgendjemand gesagt hat, dass es so sein müsste. Wenn das alle tun, rennen auch alle in eine Richtung. Gut für dich, denn genau dann, kannst du in die andere Richtung laufen. Wenn jeder nur noch Facebook Werbung schaltet und Online-Kurse verkauft, ist deine Zeit gekommen, darüber nachzudenken, was wirklich die nächsten großen Ideen sind.

 

Warum machst du das überhaupt?

Als Unternehmer brauchst du ein Ziel – einen Fokus, der dir den Weg weist. Als ich mein Business gestartet hab, wollte ich irgendwann mit meinem Team gemeinsam Erfolge feiern. Das hat mich immer wieder angetrieben. Die Vorstellung mit anderen gemeinsam durchzustarten, war für mich wichtiger als großes Geld verdienen. Egal, welches Ziel du hast, lass dich nicht davon abbringen und stell dir immer wieder die Frage wie du deinem Ziel näher kommst und ob einzelne Dinge zu dieser Zielerreichung beitragen oder eben nicht.

Bleib motiviert Felix

 

 

Bilder: depositphotos.com/yacobchuk1, Felix Thönnessen

Cookie Preference

Please select an option. You can find more information about the consequences of your choice at Help.

Select an option to continue

Your selection was saved!

Help

Help

To continue, you must make a cookie selection. Below is an explanation of the different options and their meaning.

  • Accept all cookies:
    All cookies such as tracking and analytics cookies.
  • Accept first-party cookies only:
    Only cookies from this website.
  • Reject all cookies:
    No cookies except for those necessary for technical reasons are set.

You can change your cookie setting here anytime: Datenschutzbelehrung. Impressum

Back