Zielerreichung für High Potentials

Viele erfolgreiche Menschen erkennen zu spät, dass die Karriereleiter gefühlt kein Ende hat. Der Grund? Ein Hamsterrad sieht von Innen aus wie eine Karriereleiter. Und wenn es Ihnen geht wie mir, sind Sie oft Ihr schlechtester Schüler. All Ihr Wissen, all Ihre Beratungskompetenz für Andere, können Sie so oft in Ihrem eigenen Leben nicht anwenden. Ziele bleiben unerreicht, der Stress nimmt zu, Ihre Unzufriedenheit wächst täglich und zuhause… fangen wir damit gar nicht erst an. Am Ende dieses Artikels werden Sie wissen, wie Sie einen ganz anderen Weg zur gesamtheitlichen Führung Ihrer selbst und anderen gehen können.

 

Persönliche Führung zu mehr Erfolg

Seit Jahren arbeite ich mit erfolgreichen Menschen. Unternehmer wie Prof. Dr. h.c. Reinhold Würth. Visionäre wie Bertrand Piccard oder Nobelpreisträger Desmond Tutu. Showgrößen wie Anastacia oder David Garrett. Alles hocherfolgreiche Menschen, die etwas Positives auf dieser Welt bewegen. Sie geben der Welt ihre jeweiligen Talente und ihr Können weiter und sind dabei zurecht hochgradig erfolgreich. „Was ist für Sie das Wichtigste, um sich persönlich zu führen und am Ende dann erfolgreich zu sein?“ frage ich diese Menschen immer. Im klassischen Denkmuster aufgewachsen, wartete ich dann auf Antworten wie „harte Arbeit“, „lange Stunden im Büro“, „nur die Harten kommen in den Garten“ oder „die Arbeit ist das aller wichtigste“. Weit gefehlt. KEINER hat mir jemals solch eine Antwort gegeben. Für meinen Podcast sagte mir Arnold Schwarzenegger, dass eine Vision zu haben, das Wichtigste ist. Judith Williams von „Die Höhle der Löwen“ meinte, dass Dankbarkeit auf ihrem Platz 1 zum Thema Erfolg und persönliche Führung steht. Pamela Anderson sagte nach kurzem Überlegen…just be yourself. Sei einfach du selbst.

Mein Weltbild war etwas angeknackst. Kann es sein, dass ich jahrelang einem Ideal nachgelaufen bin, dass sich am Ende als gar nicht so sinnvoll herausstellt? Das für mich fehlende Bindeglied brachte mir mein geschätzter Rednerkollege Miles Hilton Barber, ein blinder Abenteurer aus England. Miles hatte vor einiger Zeit ein Gespräch mit dem CEO von Airtel, dem größten indischen Mobilfunk Anbieter mit mehr als 379 Millionen Kunden weltweit. Dieser erzählte ihm: „Miles, wenn ich einen neuen Country Manager einstelle, muss er fünf Jonglierbälle in der Luft halten können.“

 

Die fünf Jonglierbälle deines Lebens

„Der erste Ball ist ein Gummiball. Wenn dieser zu Boden fällt, kommt er schnurstracks wieder nach oben gesprungen. Auf diesem Ball steht „Arbeit“.

Wenn in der Firma einmal etwas schiefgeht, wird es sie nicht in den Ruin treiben. In den seltensten Fällen wird der Mitarbeiter seinen Job verlieren, wenn ein Auftrag mal verlorengeht.

Die anderen vier Bälle sind aus Kristall Glas. Wenn diese zu Boden fallen, sind sie entweder stark beschädigt oder komplett kaputt.“

Miles war sehr interessiert zu erfahren, was auf diesen vier Kristall Glas Bällen steht. Welche vier weiteren Dinge muss der neue Country Manager parallel im Auge behalten können?

Der CEO fuhr fort. „Auf dem ersten Kristallball steht Familie. Auf dem Zweiten steht Freunde. Auf dem Dritten steht Gesundheit und auf dem Vierten steht Spirit.“

Miles war verwundert. „Wollen Sie mir sagen, dass Ihre Art der Führung und wie Sie als Firma international wachsen möchten auf fünf Bällen basiert, wovon vier von fünf mit dem eigentlichen Beruf der Führungskraft gar nichts zu tun haben?“

„So ist es. Es mag verrückt klingen, jedoch funktioniert es. Wissen Sie Miles, nehmen wir einmal den ersten Kristallball mit der Aufschrift Familie. Stellen Sie sich vor, Sie schreiben Ihrer Partnerin zum wiederholten Mal eine Nachricht. Nach dem gestrigen Streit kommt immer noch keine Antwort. Wie gut werden Sie sich wohl auf Ihre Arbeit konzentrieren können?

Nehmen wir den zweiten Kristallball mit der Aufschrift Freunde. Kein Mensch ist als Einsiedler geboren. Nur als Team werden wir auf lange Sicht erfolgreich sein und auch die komplexesten Herausforderungen lösen.

Nehmen wir den dritten Kristallball mit der Aufschrift Gesundheit. Jeder von uns war schon einmal krank. Wie leicht fällt es Ihnen, in solch einer Situation volle Leistung bei Ihrer Arbeit zu bringen?

Und nehmen wir den vierten Kristallball mit der Aufschrift Spirit. Wenn Sie jeden Tag nur Dinge tun, die nicht ihrem eigentlichen Zweck auf dieser Welt entsprechen, wenn Sie weder ihrem Herzen folgen, noch die Dinge tun, die Ihnen Freude bereiten. Wie gut wird ihre Arbeitsleistung ausfallen?“

Als Miles mir diese Begebenheit für meinen englischen Podcast erzählte, fiel mir wieder der Unterschied zwischen „etwas zu kennen“ und „etwas zu können“ auf. Glauben Sie mir, in meinem Beruf ist diese Erkenntnis sehr schmerzhaft. Denn ich sollte als Speaker und Lifecoach in meinem eigenen Weltbild „die Dinge im Griff“ haben. Schließlich stehe ich auf der Bühne und predige Ihnen solche Weisheiten. Ganz ehrlich? Ich bin so oft mein schlechtester Schüler.

Jahrelang habe ich 120% Energie in einen Ball gegeben. Meine Arbeit. Mein Ziel war mir wichtig. Was ich dabei über die Jahre komplett verlernt habe, war Freude auf dem Weg zu meinem Ziel zu haben. Dafür hätten mir die anderen vier Bälle vermutlich sehr geholfen. Jedoch gingen die einer nach dem anderen zu Boden, da mein Fokus nur auf meinen geschäftlichen Zielen lag. Dabei verlor ich die Leichtigkeit am Leben. Mein eigener Druck erhöhte sich gefühlt täglich. Aus Spaß und Leidenschaft wurden Ernst und Frust, da irgendwann nichts mehr so funktionierte, wie ich das gerne gehabt hätte.

Verstehen Sie mich richtig – ich liebe meine Arbeit. Für mich sind die Bälle Arbeit und Spirit dasselbe. Ich tue was ich liebe und liebe was ich tue. Ob über 16 Jahre in einer Führungsposition als Eventmanager oder nun als Keynotespeaker und Präsentationscoach. Durch meine Verknüpfung dieser beiden Bälle habe ich mir in Bezug auf die Unwichtigkeit der anderen Bälle immer selbst in die Tasche gelogen. Dadurch entstand bei mir unter anderem die Ansicht, dass nur mein Job mich ernähren könne und somit Priorität 1 haben MUSS. Von Luft und Liebe kann ich mir nichts kaufen. Gemeinsame Urlaube, Events und Anschaffungen wollen alle finanziert sein. Alles richtig. Jedoch erkannte ich zu spät, dass mein kompletter Fokus auf meine Arbeit einen Denkfehler hat. Was bringt mir das ganze Geld, wenn am Ende die Personen, für die ich es vordergründig tue, nicht mehr in meinem Leben sind, da der Ball Familie und Freunde zu Boden und kaputtgegangen ist? Und die Gesundheit ist dann letztlich die logische Schlussfolgerung des nächsten Absturzes.

Lady Gaga erzählt in ihrer aktuellen Dokumentation davon, dass jedes ihrer Musik Alben das Vorige maximal getoppt hat. Jeder Mehrerfolg auf beruflicher Bahn brachte jedoch einen Verlust einer privaten Beziehung mit sich. Wo war ihr Fokus? 120% auf der Arbeit. Immer noch höher, wilder, ausgefallener. Nun vollzog sie unlängst einen kompletten Imagewandel. Weg von wilden Outfits, hin zu sich selbst. „Die Welt war nicht breit zu sehen, wer ich bin, weil ich nicht bereit war, ich selbst zu sein.“ Unter Tränen erzählt sie: „Ich bin allein – jede Nacht. All diese Leute gehen. Nachdem mich jeder den ganzen Tag angefasst und auf mich eingeredet hat, herrscht nachts absolute Stille.“

Was können Sie nun tun, um das zu verändern?

  1. Überdenken Sie bitte anhand Ihres eigenen Lebens das Model der fünf Jonglierbälle
  2. Werden Sie sich für jeden Ball über Ihr persönliches Ziel bewusst. „Was möchte ich erreichen“ statt „was möchte ich vermeiden“. Wichtig: Hören Sie auf, für andere zu denken. Was wollen SIE?
  3. Verinnerlichen Sie dieses Zitat: Du musst bereit sein, das Leben aufzugeben, das du gewohnt bist, um das Leben zu haben, von dem du immer geträumt hast.
  4. Denken Sie in „sowohl als auch“ anstatt in „entweder oder“. Wie auch bei der Arbeit, wird nur ein Team eine Lösung für eine komplexe Herausforderung finden. Ein Ball in der Luft ist noch keine Jonglage.
  5. Fragen Sie sich jeden Tag, wie Ihr Leben in lustig aussehen würde. Fokussieren Sie sich auf den Weg, anstatt auf die Gold Medaille am Ende Ihrer Reise. Machen Sie sich bewusst, dass es kein happy End am Ende einer schlimmen Reise geben wird. Überlegen Sie sich, wie Sie Ihr tägliches Tun in allen Bereichen so interessant und lustig wie möglich machen können. Ihr Leben darf Ihnen wieder Spaß machen.

Als Inhaber, Geschäftsführer oder Führungskraft sind Sie für viele andere ein Vorbild. Vorbild kommt von dem Bild, dass Sie vorgeben. Das was Ihre Mitmenschen sehen und wahrnehmen. Nicht was sie von Ihnen hören. Sonst wären Sie ein Vorwort. Wenn Sie weiterhin nach draussen durch Ihre Worte eine Show präsentieren und Ihr Bild jedoch etwas anderes zeigt, werden Sie niemals ihr größtmögliches Potential leben. Genau hier liegt meine Vision. Ich helfe Menschen, die dauerhaft etwas hinterlassen möchten. Die Spaß auf dem Weg haben wollen und dabei andere Menschen inspirieren, mehr von dem zu machen, was sie wirklich glücklich macht.

 

Ihr Norman Gräter

 

Über den Autor:

Norman Gräter ist Trainer des Jahres 2017, 5 Sterne Redner und doppelter Europameister im Reden. Bei firmeninternen Vorträgen erkannte er seine Passion. Große Menschenmengen zu inspirieren, etwas in ihrem Leben zu verändern. Nach nur zwei Vorträgen mietet er 2014 die Porsche Arena in Stuttgart an, die er am 24. März 2020, seinem 43. Geburtstag, mit 6.000 Zuschauern füllen wird.

Seither setzt Norman Gräter alles daran, seine „Mission 2020“ zu erfüllen – als Beweis dafür, dass mit Leidenschaft und Mut jedes aus dem Herzen kommende Ziel erreichbar ist. Auf dem Weg dorthin etablierte er sich in den vergangenen drei Jahren als erfolgreicher Keynote-Speaker, Autor, Präsentationscoach und Motivationstrainer; dass seine Methode Erfolg hat, beweisen die Titel, die er mittlerweile vorweisen kann.

„Sie werden auf einer Bühne nach Ihrer Wirkung bewertet, nicht anhand der Zahlen, Daten und Fakten. Alles was Ihr Publikum auch selbst nachlesen kann, brauchen Sie nicht zu präsentieren. Ihre Einstellung, Ihre Überzeugung und Ihre Passion dürfen Sie vermitteln. Das ist Ihr einziger Job da oben.“ Dementsprechend geht er als Vorbild voran und lebt das, was er lehrt.

Weitere Informationen, wie Sie selbst zu einer inspirierenden Persönlichkeit werden, finden Sie unter www.norman-graeter.com

 

Bild: Depositphotos/alphaspirit und Norman Graeter.

Schreibe einen Kommentar

Cookie Preference

Please select an option. You can find more information about the consequences of your choice at Help.

Select an option to continue

Your selection was saved!

Help

Help

To continue, you must make a cookie selection. Below is an explanation of the different options and their meaning.

  • Accept all cookies:
    All cookies such as tracking and analytics cookies.
  • Accept first-party cookies only:
    Only cookies from this website.
  • Reject all cookies:
    No cookies except for those necessary for technical reasons are set.

You can change your cookie setting here anytime: Datenschutzbelehrung. Impressum

Back